Arbeiten im Bistum Trier

Stellenangebote - Arbeiten im Bistum Trier

Referent/in (m/w/d) für Integration und Teilhabe

Für den Arbeitsbereich Diakonische Pastoral in der Abteilung Pastorale Grundaufgaben des Bischöflichen Generalvikariats suchen wir zum 22. August, im Rahmen einer Mutterschutz-/Elternzeitvertretung, zunächst befristet bis zum 14. Juni 2023, eine:n

Referent/in (m/w/d) für Integration & Teilhabe

Die Aufgabe beinhaltet die Weiterentwicklung der gemeinsamen Aktion des Bischöflichen Generalvikariates und des Diözesan-Caritasverbandes Trier zur Stärkung der örtlichen Willkommenskultur „willkommens-netz.de – Flüchtlingshilfe im Bistum Trier“, die zum 31.12.2020 ausgelaufen ist. Bereits während der Laufzeit sind – dem sozialräumlichen Ansatz folgend – mit und neben geflüchteten Menschen weitere Zielgruppen in den Blick gekommen. Gleichzeitig besteht der Auftrag der Synode (2013-2016) zur diakonischen Kirchenentwicklung. Vor diesem Hintergrund wurde das auf lokaler Ebene bestehende Engagement von Haupt- und Ehrenamtlichen im bisherigen willkommens-netz als Solidaritätsnetz weiter unterstützt und soll weiter entwickelt werden.

Als Referentin oder Referent steuern und begleiten Sie in Zusammenarbeit mit der zuständigen Referentin oder dem Referenten im Diözesan-Caritasverband diesen Weiterentwicklungsprozess des Solidaritätsnetzes.

Ihre Aufgaben:

  • Sie stehen im Kontakt mit den Hauptamtlichen in Seelsorge und Caritasverband  („Tandems“), die vor Ort die sozialräumliche Arbeit gestalten, und sorgen für Informationsweitergabe und den Austausch untereinander.
  • Sie geben Impulse zur Weiterentwicklung der Arbeit.
  • Sie stellen Verbindungen her zu anderen Akteuren und Initiativen im Sinne der diakonischen Kirchenentwicklung.
  • Sie knüpfen und halten Netzwerkkontakte, die sich aus den Themen der lokalen Arbeit ergeben und diese unterstützen.
  • Sie beteiligen sich an der Koordination der Zusammenarbeit zwischen Bischöflichem Generalvikariat und Diözesan-Caritasverband für diesen Bereich.
  • Sie sorgen in Zusammenarbeit mit dem Strategiebereich Kommunikation des Bischöflichen Generalvikariats für eine angemessene Information der Öffentlichkeit in Bistum und Gesellschaft über die laufenden Aktivitäten und neue Entwicklungen.
  • Sie arbeiten mit bei Entscheidungen zur Vergabe der Fördermittel des „Flüchtlingsfonds“.
  • Sie koordinieren in der aktuellen Situation mit anderen Kooperationspartnerinnen und -partnern die Unterstützung des Solidaritätsnetzes für Geflüchtete aus der Ukraine.

Wir erwarten:

  • Hochschulabschluss der Sozialen Arbeit, der Sozialwissenschaften oder anderer Geisteswissenschaften sowie Berufserfahrung
  • profilierte Kompetenzen in den Bereichen Organisations- sowie Projektmanagement
  • zielorientierte Arbeitsweise,
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Wir bieten:

  • eine attraktive Vergütung nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO)
  • ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsangebot
  • die Möglichkeit flexibler Arbeitszeitgestaltung
  • Zusatzversorgung bei der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse (KZVK).

Der Beschäftigungsumfang beträgt 50 Prozent.

 

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (in einer PDF-Datei zusammengefasst) bitten wir bis zum 10.07.2022 zu richten an

 

bewerbungen@bistum-trier.de

 

Bischöfliches Generalvikariat Trier

SB 2.1 Personalplanung, -gewinnung und -fürsorge

Mustorstraße 2

54290 Trier