Arbeiten im Bistum Trier

4 dunkelhäutige Menschen arbeiten mit einem hellheutigen jungen Mann in einer Werkstatt. Sie haben Herzen aus Holz gefertigt.

Freiwilligendienste beim Bistum Trier

Das Bistum Trier bietet Dir durch die Sozialen Lerndienste viele Möglichkeiten Dich zu orientieren und dabei erste, wichtige Erfahrungen zu machen.
Wenn Du eine Auszeit nach der Schule benötigst, Wartezeit sinnvoll überbrücken möchtest oder eine berufliche (Neu-)Orientierung suchst, kann ein Freiwilligendienstfür Dich genau das Richtige sein! Die Basis ist Interesse an sozialen Tätigkeiten und die Motivation, sich für seine Mitmenschen zu engagieren und anderen zu helfen.

Videobeitrag

Soziale Lerndienste und SoFiA e.V. – Was ist ein Freiwilligendienst, Quelle: YouTube


Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist ein gesetzlich geregelter Freiwilligendienst für alle zwischen 16 und 26 Jahren.
Die Dienstzeit beträgt dabei zwischen 6 bis 18 Monaten und der Einstieg ist ganz flexibel jeden Monat möglich. Während Deines Freiwilligendienstes erhälst Du ein Taschengeld von ca. 350 € monatlich. All Deine Fahrtkosten werden erstattet, Dein Kindergeldanspruch bleibt bestehen und die Sozialversicherungsbeiträge werden übernommen. Auch als praktischer Teil der Hochschulreife kann der Freiwilligendienst anerkannt werden. 

Ein FSJ – zwei Teile:

  • Teil 1: Die Arbeit in einer sozialen Einrichtung (Vollzeit oder in besonderen Fällen Teilzeit) bestimmt den Alltag
  • Teil 2: Die begleitende Bildungsarbeit, in Form von 5 Seminaren zusammen mit anderen Freiwilligen

Mögliche Einsatzstellen können Kindertagesstätten, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung oder alte Menschen, Krankenhäuser, Schulen, Jugendzentren oder ähnliches sein.
Wie das konkret aussehen kann? Schau doch mal hier.

  • Ein junges Mädchen in Arbeitskleidung stapelt in einem Wäschelager frisch gewaschene Wäsche. Sie lächelt in die Kamera.
  • Ein junges Mädchen sitzt mit mehreren Kindern auf dem Fußboden und liest ihnen eine Geschichte vor.
  • Ein junger Mann sitzt in einem roten Firmenfahrzeug der Sozialen Dienste Caritas Koblenz.
  • Ein junger Mann spielt mit einer älteren Dame Klavier. Ein weiterer Mann sitzt daneben und hört zu.
  • Ein junges Mädchen spielt im Garten Ball mit einem beeinträchtigten Mann.

Radiobeitrag

Interview mit Sonja Alizada, FSJlerin

Videobeitrag „Dein Weg zählt“

Lebensweg Christoph Reuter, FSJler


Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Ob BFD oder FSJ, der Unterschied ist für Dich selbst fast nicht spürbar, denn im Grunde basiert auch der Bundesfreiwilligendienst auf den gleichen Prinzipien wie das Freiwillige Soziale Jahr.

Der Unterschied liegt lediglich in der Organisation selbst und dem großen Vorteil: Er ist altersoffen. So bieten die Sozialen Lerndienste hier zusätzlich das Programm 27+ für Interessierte ab 27 Jahren an.

  • Ein junger Mann steht an der Tafel, ein Schüler schreibt Begriffe in deutscher Sprache auf.
  • Ein Mann sitzt mit einem kleinen Mädchen am Tisch und hilft ihr bei einer Schreibaufgabe.
  • ein mann spielt mit einem Kind draußen. Es sitzt auf einem Kinderfahrzeug und lacht fröhlich.
  • Ein junger Mann macht Bewegungsübungen und Krankengymnastik mit einer Patientin.
  • Eine Dame fährt eine im Rollstuhl sitzende ältere Frau durch den Wohnbereich. Die ältere Dame scheint dankbar und lächelt.

Videobeitrag

Imagefilm zum Bundesfreiwilligendienst, Quelle: www.bundesfreiwilligendienst.de


Sozialer Friedensdienst im Ausland (SoFiA)

Der Soziale Friedensdienst im Ausland (kurz: SoFiA) ist ein Freiwilligendienst, bei dem sowohl Deine eigene Entwicklung als auch die Verständigung zwischen Menschen, Gruppen und Völkern im Vordergrund steht.

Solltest Du Dich für ein SoFiA-Projekt interessieren, so zeigst Du den starken Willen, am Frieden zwischen allen Menschen mitzuarbeiten. Sei offen für Neues und mutig, Dich auf diese fremden Erfahrungen in Ländern Osteuropas, Südostasiens, Afrikas und Südamerikas einzulassen. Es ist ein Jahr, um zu leben, zu lernen, zu arbeiten und um Freundschaften zu knüpfen.

  • Ein junges Mädchen sitzt neben einem dunkelhäutigen Mädchen, das etwas erzählt. Sie sitzen in einer Strohhütte.

Voraussetzung für einen Freiwilligendienst im Ausland ist, dass Du mindestens 18 Jahre alt bist. In verschiedenen Seminaren und Workshops wirst Du im Vorfeld auf das Jahr sehr gut vorbereitet. Dank professioneller und erfahrener Mitarbeitenden in Trier und direkt am Einsatzort wirst Du Dich schnell zurecht finden und während des Jahres durchgängig begleitet sein.

Konkrete Tätigkeitsgebiete sind beispielsweise Jugendarbeit in Bolivien, AIDS-Aufklärung in Burkina Faso, Kinderbetreuung in Indien oder Arbeit mit Menschen mit Behinderung in Rumänien und viele mehr.
Da die Dienste kirchlich und staatlich gefördert werden, sind diese kostenfrei für Dich.

„Dein Weg zählt“: Lebensweg Anna Ternig, Studentin

Radiobeiträge

SoFiA Rundbrief: Nora in Ruanda (Quelle: www.sofia-blog.de)

SoFiA Rundbrief: Kathrin in Uganda (Quelle: www.sofia-blog.de)

SoFiA Rundbrief: Theresa in Uganda (Quelle: www.sofia-blog.de)

SoFiA Rundbrief: Eva in Ruanda (Quelle: www.sofia-blog.de)

Junge Frau mit Brille lacht freundlich in die Kamera

Jeanette-Nadine Bauer

Bildungsreferentin für Freiwilligendienste im Inland

Jesuitenstraße 13
54290 Trier

Tel.: 0651 993 796-400
Mail: jeanette-nadine.bauer@soziale-lerndienste.de

Junge Frau schaut lächelnd in die Kamera

Judith Weyand

Referentin für Freiwilligendienste im Ausland (SoFiA e.V.)

Jesuitenstraße 13
54290 Trier

Tel.: 0651 993 796-308
Mail: judith.weyand@soziale-lerndienste.de